SEO und Content Marketing: Ziemlich beste Freunde

22. Oktober 2015
|

In diesen Tagen startet die erste Durchführung des ersten Content-Marketing-Lehrgangs der Schweiz an der Klubschule Migros – initiiert und konzipiert von meinem Büro-Kollegen und Content-Marketing-Strategen Aldo Gnocchi. Weitere Durchführungen in verschiedenen Städten der Schweiz werden folgen. Ich habe die Ehre, in diesem Lehrgang als Dozent zum Modul „SEO im Kontext von Content Marketing“ mitzuwirken. Um was geht es bei diesem Thema?

Google verstehen: die wichtigsten Rankingfaktoren

Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist eines der wichtigsten Disziplinen im Online-Marketing. Neben einer besseren Sichtbarkeit in den organischen (= unbezahlten) Suchergebnissen profitieren Seitenbetreiber in der Regel auch von günstigeren Klickpreisen bei Google AdWords.

Ein Grossteil der Schweizer benutzt täglich eine Suchmaschine um z.B. einen Preisvergleich durchzuführen, nach dem besten Restaurant in der Umgebung zu suchen oder eine Lösung für ein Problem zu finden. Doch was wird für gute Platzierungen bei Google & Co. benötigt?

Backlinks

Backlinks sind immer noch ein wichtiger Rankingfaktor. Die Zeiten des aktiven Linkbuildings sind dennoch vorbei. Es gilt: Qualität vor Quantität. Um die Manipulation der Rankings durch die Anzahl an Backlinks zu verhindern, hat Google Algorithmus-Updates durchgeführt. In Zukunft werden Backlinks als Rankingfaktor weiter an Bedeutung verlieren.

Hochwertiger Content, der aufgrund seiner Qualität von Menschen (anstatt Link-Netzwerken) verlinkt wird, hat das Linkbuilding ersetzt. Hier ist vermehrt von „Link-Earning“ die Rede. Infolgedessen wird das vorhandene Budget zunehmend in die Content-Produktion und die Verbreitung (Seeding) investiert.

Hochwertiger Content

Hochwertige Inhalte auf der eigenen Website sind für Google heute wichtiger denn je. Grund ist, dass Google mit jedem Update des Algorithmus besser in der Lage ist, die Qualität des Inhalts zu beurteilen. Zum einen lernt Google, Texte semantisch, also inhaltlich, zu verstehen. Auch Fotos versteht Google mittlerweile mit erstaunlicher Präzision. Zum anderen wertet Google aus, ob ein Text nur auf einer einzigen Seite vorkommt, oder ob er identisch oder leicht abgewandelt auf der eigenen Seite (z.B automatisch generierte Landing Pages für dutzende Städte) kopiert vorkommt oder sogar auf hunderten anderen Domains. Content-Spammer oder sogenannte „Black-Hat-SEOler“ werden es zukünftig also schwerer haben.

Onpage-Optimierung und Nutzerverhalten

Als Onpage-Optimierung bezeichnet man SEO-Massnahmen, die an der eigenen Webseite durchgeführt werden. Diese Massnahmen haben an Bedeutung gewonnen, wobei es auch komplexer und techniklastiger geworden ist – Beispiele sind die richtige Verwendung von HTML-Tags wie Titel oder Meta-Description, die Ladezeit und die Mobiltauglichkeit einer Seite.

Social Signals

Nach offiziellem Statement von Google haben sogenannte Social Signals wie Facebook Shares und Likes, Tweets oder Google +1 keine Auswirkung auf das Suchmaschinenranking einer Webseite. In Kombination mit Content Marketing können hier dennoch Synergieeffekte für das Online Marketing, also auch für die Suchmaschinenoptimierung, ausgelöst werden.

Durch Branding in sozialen Medien kann die Markenbekanntheit gesteigert werden, was sich auch auf die Anzahl der Suchanfragen nach dem Unternehmens- oder Produktnamen auswirken kann. Mittel- und langfristig kann so auch über Google Traffic generiert werden.

 

Ziele & Inhalte des Lehrgang-Moduls  „SEO im Kontext von Content Marketing“

 

Symbiose-seo-content-marketing2

Das Ziel des Moduls ist die Vermittlung von anwendbarem Wissen, um die Effektivität der Content-Marketing-Massnahmen durch SEO nachhaltig zu steigern. Die Teilnehmenden werden nachdem Seminar in der Lage sein, die Inhalte auf ihren Webseiten für Suchmaschinen wie Google und Co. attraktiver zu gestalten und nachhaltig Besucher und Kunden zu generieren. Konkret geht es um folgende Themen:

SEO-Grundlagen

Im ersten Teil unseres Seminars lernen Sie, die Suchmaschine Google besser zu verstehen. Wie bewertet Google Webseiten und welche Faktoren beeinflussen das Ranking einer Webseite?

  • Der Google-Algorithmus
  • Google Richtlinien
  • Google Search Console
  • Rankingfaktoren

Keyword-Recherche

Eine Keyword-Recherche ist für das Content Marketing und die Suchmaschinenoptimierung unumgänglich. Die Erstellung von hochwertigem Content bringt weniger, wenn niemand danach sucht.

Wonach sucht meine Zielgruppe? Welche Inhalte sind für meine Zielgruppe interessant? Nur wer diese Fragen beantwortet und die richtigen Inhalte bereitstellt, kann mithilfe der Suchmaschinen nachhaltig Traffic für die eigene Webseite erzeugen.

Nach der Vermittlung der notwendigen theoretischen Kenntnisse werden die Teilnehmer im Rahmen einer Praxis-Übung auch selbständig eine Keyword-Recherche durchführen:

  • Keyword Ideen finden und sammeln
  • Suchvolumina mit Google Keyword Planer ermitteln
  • Selektion von Keywords

Onpage Optimierung

In diesem Abschnitt erfahren die Teilnehmenden, wie sie ihre Webseite für den Nutzer und damit auch für die Suchmaschine optimieren können. So führt z.B. eine langsame Webseite zu negativen Nutzersignalen, was das Ranking einer Webseite negativ beeinflusst.

  • Was sieht Google?
  • Seitentitel und Beschreibungen
  • Optimierung der URL-Struktur
  • Webseiten-Geschwindigkeit verbessern (Ladezeiten)
  • Optimierung für Mobilegeräte (Mobile Friendly)

Texten für Google: Redaktionelles SEO

In dieser Lektion zeigen wir den Teilnehmenden, nach welchen SEO-Kriterien Inhalte erstellt und bearbeitet werden sollen. Die Teilnehmenden lernen, einen Artikel gut zu strukturieren und ausdrucksstarke Überschriften zu erstellen. Des Weiteren wird gezeigt wie Keywords und Synonyme im Text platziert werden können.
Anhand eines Live-Beispiels im Content Management System WordPress erhalten die Teilnehmer auch einen Einblick in die Praxis von redaktionellem SEO.

  • Artikelstruktur: Headline und Einleitung
  • SEO-Texte: Seiten-Titel und Meta-Beschreibung
  • Visuelle Inhalte wie z.B. Bilder und Grafikens
  • Zwischenüberschriften und Abschluss

Für wen lohnt sich das Seminar?

Das Seminar ist für jeden geeignet, der das Zusammenspiel von SEO und Content Marketing als Marketing- und Vertriebskanal nutzen möchte.

Zielgruppen

Die Teilnahme an dem Seminar könnte sich für folgende Berufsgruppen lohnen:

  • Marketingverantwortliche
  • Online-Redakteure
  • Webmaster und Webdesigner
  • Produktmanager
  • Online-Shop-Betreiber
  • Selbständige

 

Fazit

SEO ist ein wichtiges Instrument, um die Effektivität von Content-Marketing-Aktivitäten zu steigern. Umgekehrt ist Content Marketing einer der wichtigsten Schlüssel, um die Suchmaschinen-Rankings einer Seite zu verbessern. Nicht umsonst fallen die beiden Begriffe oft gemeinsam, wenn es um Ziele wie Traffic- und Leadgenerierung geht.

Auf der Website der Klubschule Migros finden Sie weitere Infos über den Lehrgang, die nächsten Termine und Anmeldemöglichkeiten.

P.S.

Gerne beraten wir Sie auch individuell rund um die Themen Suchmaschinenmarketing, Facebook Ads und Twitter Ads. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt.

 

 

PS. Möchtest Du Artikel wie diesen per Email erhalten? Dann abonniere unseren Newsletter. 🙂

Ähnliche Beiträge

Stefan Vetter ist Gründer und Geschäftsführer von Wortspiel. Er ist seit 1999 im digitalen Marketing tätig und befasst sich seit vielen Jahren vollzeitlich mit Google Ads und Conversion-Optimierung. Sein Wissen gibt er gerne weiter: als Autor des ersten Schweizer Google-Ads-Buches «AdWords für Startups», als einer von neun «Google Certified Trainer» in der Schweiz, als Keynote-Speaker sowie als Referent an der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW, an der Fernfachhochschule Schweiz, am Schweizerischen Institut für Betriebsökonomie SIB und bei Google Zürich.